Arbeitsrecht

Arbeitsvertrag, Kündigung oder Kündigungsschutz:

Hier ist Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Berlin-Mitte

Anwalt für Arbeitsrecht Berlin Mitte: Im Arbeitsrecht sind viele Fragestellungen denkbar. Geht es z.B. um eine Kündigung, Kündigungsschutz, die Vorbereitung eines neuen Arbeitsverhältnisses, Abmahnungen, Arbeitszeugnisse, Abfindungen, die Befristung von Arbeitsverträgen, Teilzeitarbeit, den Abschluss eines Aufhebungsvertrages, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Probleme mit Mobbing oder dem Inhalt der Arbeitsverträge? Wir beraten Sie umfassend im Arbeitsrecht, idealerweise bereits im Vorfeld und helfen Ihnen, Ihre Vorhaben als Arbeitgeber oder als Arbeitnehmer juristisch vorzubereiten und durchzuführen. Gerade im Arbeitsrecht, wo oft langfristige Bindungen eingegangen werden, ist es wichtig, langfristige Strategien zu entwickeln und juristisch abzuklären. Ansonsten können schwerwiegende Probleme auftreten, wenn es z.B. gilt, eine Stelle wieder zu streichen oder neu zu besetzen.

Auch Arbeitszeugnisse sind ein schwieriges Thema. Es hat sich hier eine Sprache entwickelt, die auch negative Sachverhalte und Eigenschaften eines Arbeitnehmers positiv klingend umschreibt. Es kann daher für den Arbeitgeber sinnvoll sein, den Text eines Zeugnisses rechtlich prüfen zu lassen, damit die von der Rechtsprechung geforderten Standards eingehalten und unnötige sowie kostenträchtige Rechtsstreitigkeiten vermieden werden. Für den Arbeitnehmer ist die Prüfung eines Arbeitszeugnisses ebenfalls wichtig. So kann er sicher sein, auch zu verstehen, wie er beurteilt worden ist. Gerade vor dem Hintergrund eines angespannten Arbeitsmarktes ist es wichtig, optimale Arbeitszeugnisse vorweisen zu können.

Auch bei Abmahnungen im Arbeitsrecht sind viele Fallstricke zu beachten. Für den Arbeitgeber ist es deshalb sinnvoll, vor Erteilung einer Abmahnung genau die rechtlichen Voraussetzungen abzuklären. Für den abgemahnten Arbeitnehmer richtet sich die Fragestellung zunächst darauf, ob eine wirksame Abmahnung vorliegt und ob es die Möglichkeit gibt, deren Widerruf und die Entfernung aus der Personalakte zu verlangen.

Bei Begründung und Kündigung des Arbeitsvertrages werden oft schwerwiegende Fehler gemacht. Es stellen sich z.B. Fragen nach dem Inhalt der Leistungsverpflichtung, der Befristung des Arbeitsverhältnisses, dem Umfang des Direktionsrechts des Arbeitgebers, der Wirksamkeit der Kündigung und der Möglichkeit, diese vor Gericht mit einem Kündigungsschutzprozess anzugreifen (Kündigungsschutz).

Sollte trotz aller Vorbereitung ein Rechtsstreit vor dem Arbeitsgericht oder dem Landesarbeitsgericht unvermeidlich sein, so vertreten wir gerne Ihre rechtlichen Interessen vor Gericht.

Wenn Sie eine kostengünstige arbeitsrechtliche Erstberatung oder eine Vertretung benötigen, machen Sie den ersten Schritt zur Lösung Ihrer Probleme und senden Sie uns das nachstehende Kontaktformular. Wir werden uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Zum Kontaktformular